Rundreise Java und Bali, Reiseberichte
Rundreise durch Java und Bali, Reiseberichte, Bilder, Informationen und Reisetipps
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Singosari-Tempel

Ein Besuch der Singosari Tempelanlage ist fester Bestandteil iner Java Rundreise


Den Singosari Tempel (oder Candi Singhasari auch Candi Kidal) erreicht  man an besten von Malang aus. Ungefähr 10 Kilometer nördlich der Stadt nachdem man Blimbing passiert hat liegt der kleine Ort Singosari.

Der Singosari Tempel wurde zu Ehren des König Kertanegara erbaut. Dieser war der letzte der Singosari-Dynastie und starb 1292 oder 1293 durch ein Attentat Jayakatwangs  einem seiner Vasallen.

Der Beginn des Tempelbaus wurde um 1300 nach Christi datiert. Vollendet wurde der Singosari-Tempel allen Anschein nach jedoch nicht.

200 Meter westlich der Tempelanlage stehen zwei riesige Wächterstatuen (die Dwarapalas). Wahrscheinlich waren Sie einst am Eingang zum Schutz des versunkenen Palastes von Singosari. positioniert.

es ist davon auszugehen, dass der Singosari Tempel ist ein Ort der Verehrung des Gottes Shiva war. Hier wurden durch die Priester in Zeremonien Regenwasser in heiliges geweihtes Wasser transformiert.

Ein Altar im Inneren des Singosari Tempels
Steinfigur in der Tempelanlage von Singosari die Yoni und Lingga symbolisiert
Das Relief eines Kala Kopfes über dem Eingang zum Singosari Tempel
Eingang zum Tempel von Singosari


Einst waren in allen drei Räumen des Singosari-Tempels Statuen untergebracht.
Im Norden Durgamahisasuramardhini, im Osten  eine Statue des Ganesha und im der Süden die Statue von Resi Guru, der auch als Resi Agastya bekannt ist. Nur noch diese Statue ist erhalten geblieben.

Wie in allen Hindu-Tempel gibt es Yoni und Lingga, ein Symbol der Fruchtbarkeit. Lingga ist das männliche Symbol und Yoni ist ein Symbol der Frauen. Es gibt auch ein breiteres Verständnis über Lingga und Yoni. Lingga ist das Symbol des Gottes Shiva der Schöpfer und der Yoni ist seine Frau Parvati. Lingga ist der Vater (Gott) und Yoni ist die Mutter (Universum).

Der Hof liegen noch einige Statuen, von denen die meisten in beschädigten oder unfertigen Zustand sind. Zu sehen sind Abbildungen von Shiva-Statuen in verschiedenen Positionen sowie, Durga, und Lembu Nandini.

Unfertige Skulpturen am Rande des Tempelkomplexes von Singosari
Dies Figuren liegen unvellendet am Rande des Tempels
Die einzige erhaltene Götterfigur im Candi Singosari
Die Wächterfiguren markieren den einstigen Eingang zum Palast von Singosari


Einst wurde der Tempel auch Renggo Tempel genannt, weil dieser Tempel in der Umgebung von Candirenggo Village liegt.

Es gibt Berichte von Besuchern, die am Anfang des 19. Jahrhunderts den Tempel wiederentdeckten, die besagen, dass hier einmal eine riesige Tempelanlage vorzufinden war. Innerhalb des Tempel-Komplexes gab es sieben Tempel. Diese wurden bis auf einen alle zerstört und die Statuen in Himmelsrichtungen zerstreut.

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü