Rundreise Java und Bali, Reiseberichte
Rundreise durch Java und Bali, Reiseberichte, Bilder, Informationen und Reisetipps
Angebote Rundreisen Java und Bali
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Blitar und Panataran-Tempel

Blitar ist fester Bestandteil einer Rundreise durch Java



Der Panataran-Tempel und Blitar in Ostjava sollten während einer Rundreise durch Java
auf jeden Fall besucht werden.

Blitar ist eine eher von ländlichem Charakter geprägte Stadt. Ungefähr 70 KIlometer westlich von Malang ist hier eine kleiner aber  interessanter Handels- und Umschlagplatz für Reis, Erdnüsse, Kaffee, Zucker und Kautschuk entstanden.

Kleinere Industriebetriebe produzieren Textilien, Reifen, Schuhe sowie weiter zu verarbeitende Produkte aus Kupfer und Eisen.

Blitar selber hat ungefähr 140.000 Einwohner und nimmt in Umfragen des Handels und der Industrie von Indonesien immer einen der vordersten Plätze ein.

Für Rundreisen durch Java hat Blitar 2 wichtige uns lohneswerte Sehenswürdigkeiten zu bieten:
1.  Das Mausoleum von Sukarno dem ersten Präsidenten der Indonesischen Republik.
2.  Der Candi Panataran eines der größten shivaistischen Tempelkomplexen auf Java.


Das Mausoleum von Sukarno ist sowohl für Rundreisen durch Java als auch für indonesische Schulklassen ein Pflichtprogramm.

Als Sohn eines Mannes aus Java und einer Balinesin war Bruder Sukarno der erste Präsident Indonesiens, der aus einer freien Volksabstimmung hervorging. In friedlicher Absicht wollte er die verschiedenen Kulturen, Sprachen und ethnischen Gruppen des Inselarchipels vereinen.
Leider endete dieser demokratische Versuch mit einem Pilitärputsch von General Suharto im Jahr 1965.

Das Mausoleum von Sukarno und Museum sollte fester Bestandteil einer jeden Rundreisedurch Java sein. Hier ist der Eingang zum Mausoleum
Eine große eindrucksvolle Metallstatue von Sukarno ziert den Eingang zum Museum und Mausoleum
Bilder von Sukarno und den mächtigsten Führern der Welt sind in diesem außergewöhnlichem Sukarno-Museum zu sehen.
Sukarno und John F. Kennedy auf einem Portrait im Museum des Mausoleumskomples von Sukarno


Das Sukarno Mausoleum mit Museum liegt in dem kleinen Vortort Sentul von Blitar.

Am besten erreicht man es, wenn man vom Zentrum der Stadt immer Richtung der Tempelanlage von Panaran fährt.
Es befindet sich in der 60 Slamet Riyadi Street etwa 3 Kilometer vom Ortszentrum Blitars entfernt.

Hier liegt das Grab des ersten Präsidenten der Republik Indonesien.
Gleich am Eingang zu diesem von javanischen und modernen Bauelementen vermischten Anlage fällt das Augenmerk auf die riesige Metallskulptur von Sukarno am Eingang. Dieses MUseum wurde 1978 eröffnet.

Geht man von hier aus nach links kann man dem sehr interessanten Museum einen Besuch abstatten.
In diesem Museum, gleich im Eingangsbereich ist ein großes Portrait von Sukarno ausgestellt. Ähnlich wie bei der Mona Lisa im Louvre von Paris, kann man das Bild von allen Seiten betrachten - die Augen des Staatsmannes scheinen einen immer anzublicken. Auch scheint das Herz unter der Uniform, bei längerem Anblick, tatsächlich zu schlagen.

Geht man weiter in das Museum hinein fällt der Blick auf ein großes Ölgemälde, auf dem Sukarno mit dem US-Präsidenten John F. Kennedy abgebildet ist.
Der Amerikanische Staatspräsident hatte seinen Vertrauten berichtet, dass er nach dem 4-Augengespräch mit dem charismatischen Präsident Sukarno seine Südostasien-Politik nochmals deutlich überdenken und ändern wird.

Viele Duplikate und Replikate bedeutender Dokumente zur Indonesischen Staatsgründung sowie Fotos der Lebensstationen des ersten Präsidenten der Indonesischen Republik sind hier zu sehen.
Für geschichtsinteressierte ist der Besuch dieser Anlage ein absulutes Muss anlässlich einer Rundreise durch Java.

Durch diesen Garten geht es durch das gespaltene Tot zur Grabstätte von Sukarno
In diesem javanesischen Pavillon liegt das Grab von Sukarno
Das Grab von Sukarno flankiert von den Gräbern seiner Frau und seiner Mutter
Am Grab von Sukarno wird auch heute noch immer getrauert. Jeden Tag bringen Leute aus der Bevölkerung Blumen in das Mausoleum von Sukarno


Sukarno oder Bung (Bruder) Karno wird auch heute noch von der indonesischen Bevölkerung im höchsten Maße verehrt.

Jedes Jahr pilgern noch über 150.000 Besucher an das Grab des beliebtesten Politiker Indonesiens und legen dort Blumen nieder.
Sukarno selber wünschte sich eine bescheidene Grabstätte auf Bali, die nur mit der Inschrift "Hier ruht Bung Karno - das Sprachrohr des Volkes von Indonesien" versehen sein sollte.

Doch entgegen des Wunsches von Sukarno eines bescheidenen Begräbnisses, ließ Präsident Suharto (der Sukarno entmachtet hatte und unter Arrest stellen ließ) dieses monumentale Mausoleum errrichten und ihn 1977 zu einem offiziellen Nationalhelden Indonesiens ausrufen.


Candi Panataran, in der Nähe des aktiven Vulkans Kelud gelegen, ist einer der größte und bedeutensten hinduistischer Tempelkomplexe in Ostjava.

Am schnellsten zu erreichen ist der Tempelkomplex wenn man von Blitar ca. 10 Kilomater nach Norden in das Dorf Ngeglok fährt.
Der Baubeginn wird auf das 12. Jahrhundert nach Christi unter der Dynastie der Singhasari datiert. Die Fertigstellung dauerte bis ins 15. Jahrhundert hinein.

der Tempel Candi Panataran ist einer der bedeutensten Hindu-Tempel in Ostjava und sollte auf jeder Rundreisew durch Java fester Bestandteil sein
Der Panataran-Termpelkomplex ist dem Gott Shiva geweiht
Gruppe von Göttern in der Tempeanlage von Candi Panataran
Der Gott Shiva mit der Schlange im Candi Panataran Tempelkomplex in Ostjava


Die Tempelanlage besteht aus 3 Teilen:
1. Den ersten Tempelhof erreicht man über die Pandopo Terassen, welche von 2 Raksasa-Dämonenfiguren bewacht werden.
2. Der zweite Tempelhof befindet sich der Naga-Tempel. An diesem ist die Naga-Schlange abgebildet, die entlang der Spitzen dieses Tempels entlanfkriecht. Die abgebildeten menschlichen Figuren laufen in einer Prozession um den Tempel heraum.
3. Der dritte Tempelhof oder Haupttempel steigt über drei große Terrassen mit Reliefbilder hinauf. Zu sehen sind auf der ersten Terrasse Ramayana, auf der zweiten Krishnayana und auf der dritten Garudas mit den geflügelten Nagas.


Relief an der Basis des Haupttempels von Pantaran


Die Reliefs am Haupttempel zeigen verschiedene Geschichten aus der hinduistischen Mythologie wie z.B. die Geschichte vom Reh, das den Jäger lenkt, um Schildkröte zur Flucht zu verhelfen. Die Moral ist, dass wir normale unser Leben verbessern können, wenn wir uns gegenseitig helfen und nicht anfeinden.

Der Haupttempel ist als Terrassenheiligtum angelegt und wird entsprechend den 4 Himmelsrichtungen an den Treppen zum Aufsteig auf die höchste Plattform  von vier tantrischen Dvarapalas-Wächtern bewacht. Jeder dieser Wächterfiguren steht zur Warnung auf einem Sockel von Schädeln.


Auf dem Türsturz des Candi Panatara ist die gehörnte Kala und die Datierung 1369 zu sehen
Von der obersten Terrasse des Haupttempels hat man eine wunderschöne Sicht auf den gesamten Tempelkomplex von Panataran
Heilige Hindufigur im Tempelkomplex von Panataran
Badeplatz mit heiliger Quelle im Tempelkomplex von Panataran


Wenn man am Haupttempel rechts vorbei geht, gelangt man über ca. 20 Stufen hinab zu einem Badeplatz. Dieser wird aus einer heiligen Quelle gespeist wird. Diese Badeplatz von Panataran wurde um 1420 erbaut und das Wasser soll Gesundheit bringen und Heilung von Krankheiten bewirken. Die Reliefs an dieser Stelle erzählen von Geschichten Affen und Krokodilen aus der hinduistischen Mythologie.

Der Haupttempel von Panataran in der Panaromaansicht

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü