Rundreise Java und Bali, Reiseberichte
Rundreise durch Java und Bali, Reiseberichte, Bilder, Informationen und Reisetipps
Angebote Rundreisen Java und Bali
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bali - Tanah Lot

Eingang zum Tanah Lot Meerestempel auf Bali


Tanah Lot bedeutet wörtlich aus dem balanesischen übersetzt Land im Meer.

Der Tanah Lot Meerestempel liegt an der Südwestküste von Bali und ist ein Höhepunkt jeder Rundreise durch Bali.
Er liegt etwa 20 km von Denpasar entfernt und wurde auf einer Landzunge gebaut, die über die Jahre von der Meeresbrandung geformt wurde.

Der Ursprung dieses heiligen Tempels liegt im 16. Jahrhundert und wird dem Priester Sangyang Nirantha zugeschrieben, der aus Java nach Bali kam. Tanah Lot ist seitdem ein fester Bestandteil der balinesischen Mythologie

Der Tempel ist einer der sieben Meerestempeln, die rund um die balinesische Küste liegen. Jeder diser Meer Tempel wurden in Sichtweite des nächsten gebaut. dies bildete eine Kette von hinduistische Heiligtümern entlang der südwestlichen Küste von Bali.

Diese  Meerestempel sollendie die Insel Bali vor den Kräften des Meeres beschützen. Bei klarer klarer Witterung kann man von hier aus den Tempel Uluwatu im äußersten Süden von Bali am Horizont erkennen.

Durch diese gespaltenen Tor geht hinunter zum Meerestempel Tanah Lot auf bali
Hinduistischer Tempel auf einem Berg vor Tanah Lot
Erster Blick auf Tanah Lot von einer Klippe aus
Kleiner hinduistischer Meerestempel gegenüber von Tanah Lot


Tanah Lot ist nur bei Ebbe vom Festland zu betreten. Das Heiligtum des Tempels selber darf nur von Gläubigen an Feiertagen betreten werden.
Die Tempelanlage bietet, besonders bei Flut und im Licht der untergehenden Sonne ein spektakuläres Motiv für einmailigen Aufnahmen.
Natürlich ist Tanah Lot daher schon lange kein Geheimtip mehr. Es ist der meist fotografierte Tempel Asiens .
Schon bei der Anfahrt merkt man, das dieser Ort hoffnungslos touristisch überflutet ist. Ein riesengroßer Parkplatz mit hunderten Buden für Souvenirs erwartet die Besucher.

Tanah Lot in der Abenddämmerung
An der heiligen Quelle von Tanah Lot wird man von hinduistischen Priestern gesegnet
Tanah Lot von der Südwestseite bei Flut
Blick ins Allerheiligste des Meerestempels von Tanah Lot auf Bali


Eine heilige Quelle befindet sich am Fuß des Tempels. Hinduistische Priester segnen Gläubige und Touristen in dem sie Ihnen einen kleines Mal auf die Stirn anbringen.
Mit diesem Zeichen ist es erlaubt den Tempelkomplex bis zur nächsten Schranke zu betreten.
Die Besonderheit dieser heiligen Quelle ist, das sie direkt am Meer Süßwasser in den den Quellbrunnen leitet. Das Wasser soll Kranken bei der Heilung helfen und junegen Mädchen Fruchtbarkeit bringen.

Tanah Lot zählt zu den sogenannten Reichstempeln. Aufgrund seiner Lage an der Küste im Süden Balis gilt dieses Heiligtum zusammen mit den anderen an der Küste gelegenen Tempeln wie Pura Sakenan und Pura Ulu Watu als besonders wichtig in der Abwehr vor Mächten der Unterwelt sowie der Dämonen des Meeres.
Da sich der Tempel auf einem kleinen, der Küste vorgelagerten Felsen befindet, ist er während der Flut vom Meer umgeben. In den ausgewaschenen Felsen rings um den Tempel nisten schwarz-weiß gestreifte Schlagen, die als Wächter des Tempels gelten.
Der Tempelkomplex darf nur von Hindus betreten werden. Der 5-stufige Meru ist heute Sitz des hinduistischen Dreigestirns Brahma, Vishnu und Shiva.

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü